Verdiente Heimniederlage für die 1. Mannschaft

Verdiente Heimniederlage für die 1. Mannschaft

Hemmersdorf verkürzt den Abstand zu unseren Eulen auf Platz 4

Nichts, aber auch wirklich nichts wollte den Eulen am gestrigen Sonntag während der 90 Minuten gelingen. Mit Hemmersdorf war der direkte Verfolger nach Besseringen angereist und unsere Mannschaft wollte den Abstand zu Platz ausbauen.

Dementsprechend engagiert begannen unsere Jungs die Partie und spielten in den ersten 10 Minuten ansehnlichen Fussball, liessen allerdings 2 Grosschancen fahrlässig aus. Hemmersdorf hatte in den ersten 30 Minuten nicht viel entgegen zu setzen. Sie standen tief und überliessen uns über weite Strecken das Mittelfeld um Ihr Glück im Konter zu suchen. Allerdings konnten wir dies unterbinden und Tobias Trenz im Gehäuse des FCB war bei einigen Fernschüssen auf dem Posten. Doch mit zunehmender Spielzeit liess unsere Elf nach und die Konzentration ging verloren. Einfachste Pässe kamen nicht mehr an und die Raumaufteilung liess zu wünschen übrig.

In der 39. Minute war diese mangelnde Raumaufteilung daran Schuld, dass sich Pascal Theis den Ball im Strafraum zurecht legen konnten und mit einem satten Schuss die 0:1 Führung erzielte. Auch in den restlichen Minuten bis zur Halbzeit kam unsere Mannschaft nicht mehr aus dieser Abwärtsspirale heraus und es reihten sich die Unzulänglichkeiten aneinander wodurch der Gegner aufgebaut wurde.

Mit neuer Motivation sollten die Eulen die 2. Halbzeit angehen und versuchen, wie so oft in dieser Saison, eden Rückstand aufzuholen. Jedoch dauerte es keine 10. Minuten bis ein Missverständnis innerhalb der Abwehr dafür sorgte, dass Hemmersdorf auf 0:2 erhöhte. Mancher Schiedsrichter hätte in dieser Situation sicherlich abgepfiffen, da Trenz den Ball in Händen hatte, doch es entsprach der grosszügigen Linie des Unparteiischen das Spiel weiterlaufen zu lassen.

Die Eulen kämpften und versuchten den Anschluss herzustellen, doch am gestrigen Tage war Fortuna nicht in Grün und Weiss gekleidet. Obwohl weiterhin oftmals die Genauigkeit fehlte, kamen wir zu weiteren Grosschancen, die jedoch allesamt vergeben wurden.

Erst in der Nachspielzeit wurde uns ein Foulelfmeter zugesprochen, den Lukasz Marcyniuk souverän zum 1:2 Endstand verwandeln konnte.

Diese Niederlage bedeutet keinen Beinbruch für die Mannschaft, nun gilt es in den verbleibenden Spielen den hervorragenden 4. Platz zu sichern.
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren