C1 bleibt weiter ungeschlagen

3:1 Sieg gegen die JSG Schwalbach 1

Am 5. Spieltag kam die JSG aus der Gemeinde Schwalbach ins Eulenbachstadion.

Die Mannschaft von Trainer Steinmetz ging hochmotiviert in die Partie, wollte man doch die 2:6 Testspielpleite vom Sommer wett machen.

Leider hatten die Eulenjungs dieses Ergebnis im Hinterkopf und liessen an diesem Tage vor allem in Hälfte 1 die richtige Einstellung vermissen.

 

Bereits nach 5 Spielminuten musste Nico Kopf und Kragen riskieren, als der Ball nicht konsequent geklärt wurde.

Mit zunehmender Spieldauer bekamen die Jungs das Spiel in den Griff und in der 15. Spielminute konnte Philipp nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden.

Den fälligen Strafstoss versenkte er selbst zum 1:0.

Leider bekamen wir in der Folgezeit keine Ruhe in unsere Aktionen, zuviele Ballverluste im Spielaufbau liessen unser Angriffsspiel im Keim ersticken.

Lediglich Alexander hatte nach 30 Minuten das 2:0 auf dem Fuss, er schoss jedoch einen Verteidiger auf der Linie an.

 

In der Pause wurden die Jungs unsanft geweckt und endlich wurde Fussball gespielt.

Mehrere Chancen wurden leider vergeben und so dauerte bis zur 49. Spielminute, als Alpay mit einem Schuss aus 20 Metern in den Giebel das verdiente 2:0 erzielte.

Die Jungs hatten nun alles im Griff und und spielten weiter nach vorne.

Philipp scheiterte nach tollem Solo am Innenpfosten.

Wie aus dem Nichts bekamen die Gäste einen fragwürdigen Strafstoss zugesprochen, als jeder mit einem Pfiff wegen Stürmerfoul rechnete.

Der Anschlusstreffer in der 54. Spielminute machte das Spiel unnötig wieder spannend.

Die Gäste hatten sogar die Chance auf den Ausgleich, als 3 Minuten vor Ende nach einem schlimmen Rückpass ein Angreifer frei vor Jonas auftauchte.

Jedoch agierte Jonas im 1:1 hervorragend und konnte so den Ausgleich verhindern.

 

In der letzten Spielminute fiel die endgültige Entscheidung, Philipp schloss einen Konter mit einem satten Schuss in die lange Ecke zum 3:1 ab.

 

Am Ende ein verdienter Sieg, jedoch machte man sich das Leben mit einer laschen Einstellung unheimlich schwer.

 

Dies sollte eine Warnung an die Mannschaft gewesen sein.

 

Nächste Woche im Heimspiel gegen die SF Saarbrücken sollte man mit der richtigen Einstellung ins Spiel gehen.

 

Positives Fazit: Man muss auch solche Spiele erst mal gewinnen.

 

Kader: Nico Gansemer, Jonas Barth, Philipp Hauf, Tom Schönwetter, Luca Steffensky, Sebastian Junk, Christian Miller, Yannick Muggel, Alexander Leigert, Luks Welsch, Philipp Thome, Alpay Cam, Carlos Bösen, Max Lebert, Felix Fell, Jannis Collmann

 

Tore:

1:0 (15) Philipp Thome

2:0 (49) Alpay Cam

2:1 (54)

3:1 (70) Philipp Thome

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren